Startseite / Fitness / Trainingsplan / Am Bauch abnehmen: Drei Fehler, die man nicht begehen sollte
Habt ihr euch auch schon gefragt, wieso ihr einfach nicht am Bauch abnehmt?
Trainingsplan
Am Bauch abnehmen: Drei Fehler, die man nicht begehen sollte

Am Bauch abnehmen: Die drei häufigsten Gründe, warum es nicht klappt

Trotz Diät und Training will der Bauch einfach nicht flacher werden, das Sixpack ist in weiter Ferne? Wir zeigen drei Gründe, die das Abnehmen am Bauch oft verlangsamen.

Grund 1: Das falsche Training

Na klar, Sport ist die beste Methode, um am Bauch abzunehmen. Doch falls trotz regelmäßiger Work-outs das Sixpack nicht zum Vorschein kommt, liegt es wohl am falschen Training: Statt nur die Muskulatur mit Sit-ups und Co zu trainieren, kombiniert man besser Ausdauer- und Krafttraining für den ganzen Körper. Je abwechslungsreicher und intensiver, desto besser. So schmilzt das Bauchfett von ganz allein.

Grund 2: Die falsche Diät

Wer bei einer Diät zu wenig isst und dadurch zu schnell Gewicht verliert, fördert den Muskelabbau. Das Fett an Bauch, Oberschenkeln und Hüften bleibt dabei bestehen. Zusätzlich wird das Bindegewebe geschwächt, wodurch der Bauch weniger straff wirkt. Bei einer Diät gilt: Ausreichend Kalorien pro Tag zu sich nehmen und das Gewicht nur langsam reduzieren. In Kombination mit moderatem Sport steht dem Abnehmen am Bauch dann nichts im Wege.

Grund 3: Zu wenig Schlaf

Tatsächlich: Wer ausreichend schläft, nimmt ab – oder zumindest nicht zu. Das gilt auch fürs Abnehmen am Bauch. Denn zu wenig Schlaf hemmt die Fettverbrennung. Als optimal gelten sieben bis neun Stunden Schlaf pro Tag. Dann haben appetitanregende Hormone weniger Chancen, Heißhungerattacken schläft man einfach weg. Wer durch zu viel Stress in Berufs- oder Privatleben nicht genügend Schlaf bekommt, sollte sich Zeit für Entspannungsmaßnahmen nehmen.

Tags:

MeinQ Fitness Joghurt

Mehr über den Fitness Joghurt erfahren.