Startseite / Protein / Aminosäuren / Aminosäuren für Muskelaufbau: Diese 3 Wunderstoffe stecken im Quark
Aminosäuren für Muskelaufbau
Aminosäuren
Aminosäuren für Muskelaufbau: Diese 3 Wunderstoffe stecken im Quark

Aminosäuren für Muskelaufbau: Was steckt im Quark?

 

Wer Muskeln aufbauen will, muss Sport treiben und Eiweiß zu sich nehmen – nur dann beginnt der Körper, Muskelfasern zu verdicken, den Bizeps wachsen zu lassen und den Po zu straffen.

Da die Muskulatur zu einem großen Teil aus Eiweißen besteht, kann sie nicht an Masse gewinnen, wenn die Bausteine dafür nicht vorhanden sind. Diese müssen über die Ernährung zugeführt werden.

Eiweiße bestehen aus Aminosäuren – und die Aminosäuren, die für den Muskelaufbau besonders wichtig sind, heißen Leucin, Isoleucin und Valin.

Sie gehören zu den sogenannten BCAA, den verzweigtkettigen Aminosäuren.

 

Aminosäuren: Muskelaufbau und weitere Benefits

 

Leucin, Isoleucin und Valin übernehmen im Organismus unterschiedliche Aufgaben: Neben dem Aufbau von Muskelmasse stärken sie auch unser Immunsystem und bilden eine zuverlässige Stressabwehr.

Vorschlag: Bei Zuckermangel kann unser Körper aus BCAA sogar Glukose bilden. Wer Proteine inklusive BCAA vor dem Sport zu sich nimmt, schützt sich vor Müdigkeit während des Sports und erhöht seine Leistungsfähigkeit. Nach dem Training verzehrt, begünstigen BCAA die Ausschüttung von Insulin, was zu einer besseren Energieversorgung der Muskeln führt, den Muskelaufbau unterstützt und die Regeneration verkürzt.

 

 

Tags:

MeinQ Fitness-Base

Mehr über den Fitness Quark erfahren.