Startseite / Ernährung / Gesunde Ernährung / Bunt is(s)t gesund: Unser Gemüse des Monats, der Kürbis
Gesunde Ernährung
Bunt is(s)t gesund: Unser Gemüse des Monats, der Kürbis

Bunt is(s)t gesund: Unser Gemüse des Monats, der Kürbis

Unser aktuelles Lieblingsgemüse passt nicht nur farblich perfekt in den Herbst und wird an Halloween als fantasievolle Deko gegen böse Geister aufgestellt: Man kann auch viele köstliche Gerichte mit ihm zaubern. Eine dampfende Kokos-Kürbissuppe zum Beispiel, gebackene Kürbisscheiben aus dem Ofen oder einfach Kürbiskerne zum Knabbern. Das Beste daran: Kürbis ist nicht nur verdammt lecker, sondern wie auch MeinQ, besonders kalorienarm und außerdem mit vielen Vitaminen und wertvollen Fetten.

 

Es gibt ca. 800 Kürbissorten, einer der hierzulande bekanntesten ist wohl der leuchtend orangefarbene Hokkaido-Kürbis. Doch warum sollte Kürbis auf jeden Fall neben MeinQ auf Deinen Speiseplan?

 

Nummer 1: Kürbisfleisch – iss Dich schlank!

Das je nach Sorte anders schmeckende Fruchtfleisch ist generell kalorien- und natriumarm und enthält kaum Zucker oder Fruchtsäuren. Zusätzlich wirkt es entwässernd. Und als wäre das noch nicht genug, finden sich viele Vitamine, wie beispielsweise Beta-Karotin (im Hokkaido mehr als in Karotten), Vitamin C und Vitamin E, und auch Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen. Aufgrund der Ballaststoffe sättigt Kürbis auch noch schön und regt die Verdauung an.

 

Nummer 2: Kürbiskerne – knabber Dich fröhlich!

Schon gewusst, dass Kürbiskerne die perfekten Stimmungsmacher für dunkle Herbsttage sind? Denn sie enthalten die Aminosäure Tryptophan (oder: L-Tryptophan), welche wiederum für die Produktion des Glückshormons Serotonin zuständig ist. Außerdem inklusive: Wertvolle Omega-3-Fettsäuren, viele Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Eisen, Kupfer, Mangan, Selen und Zink und reichlich Vitamine wie E, B1, B2, B6, C, A und D. Besonders wertvoll: Kürbiskerne enthalten bis ca. 80 Prozent ungesättigte Fettsäuren

 

Nummer 3: Kürbiskernöl – genieß Dich gesund!

Öl ist nicht gleich Öl, es gibt gute und schlechte – und Kürbiskernöl ist eines der Champions, besonders bekannt ist das „echt steirische Kürbiskernöl“, das dank einer Sonderzüchtung aus den schalenlosen Kernen des steirischen Ölkürbis gepresst wird. Dank Vitamin E und Linolsäure soll es cholesterin- und blutdrucksenkend wirken, gleichzeitig wird ihm eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Leicht nussig, süßlich und aromatisch kann es vielfältig eingesetzt werden, ob in der Salatsoße, in Suppen oder anderen Gerichten. Wichtig ist jedoch die Aufbewahrung: dunkel und verschlossen, am besten im Kühlschrank. Da es relativ schnell ranzig wird, lieber in kleinen Mengen kaufen und zügig verbrauchen. Es lohnt sich!

 

Tags:

MeinQ Fitness-Base

Mehr über den Fitness Quark erfahren.