Startseite / Fitness / Workouts / Crossfit-Workouts: So funktioniert das härteste Training der Welt
Crossfit-Workouts
Workouts
Crossfit-Workouts: So funktioniert das härteste Training der Welt

Crossfit-Workouts: So geht Training auf die harte Tour

Alle reden von Crossfit-Workouts. Aus der Fitnessszene ist der Begriff kaum noch wegzudenken. Eine wachsende Community stylt ihren Body per Crossfit-Training. Wie genau funktioniert das Hardcore-Training für jedermann? Warum gilt es als härtestes Fitness-Training der Welt?

Crossfit-Workout ist ein Ultra-Zirkeltraining, das Kraftsport mit Turn- und Ausdauerübungen kombiniert. Deshalb eignet es sich für alle, die viele Kalorien verbrennen wollen – und beim Training gern so richtig ins Schwitzen kommen.

Es werden zum Beispiel nacheinander olympisches Gewichtheben und funktionale Übungen wie Liegestütze oder Sit-ups durchgeführt:

 

Das Besondere daran ist, dass die Trainierenden die Übungen unter Zeitdruck und in möglichst schneller Abfolge absolvieren müssen.

Es ist vor allem dieser Kampf gegen die Uhr, der dem Crossfit-Workout die Bezeichnung „Härtestes Workout der Welt“ eingebracht hat und Crossfit zum Megatrend werden ließ.

Unzählige Crossfit-Studios, in der Szene auch „Boxen“ genannt, bieten immer mehr Anhängern das stahlharte Training an.

Crossfit Workouts: Toughes Training ohne Schnickschnack

Crossfit wurde in Kalifornien ursprünglich als Ausbildungstool für Polizisten konzipiert – 1995 eröffnete die erste Crossfit-Box in Santa Cruz.

Anders als in Fitnessstudios findet man in Crossfit-Boxen keinen unnötigen Luxus wie Fernseher, Spiegel oder Sitzecken.

Es geht um Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Koordination, Balance und Präzision: Crossfit-Workouts werden in Trainingsgruppen absolviert, die von jeweils einem Coach betreut werden.

Die Crossfit-Community besteht aus Sportlern verschiedenster Altersklassen, das Training sollte individuell auf jeden einzelnen von ihnen eingehen.

Im Hauptteil jeder Crossfit-Einheit werden von allen Teilnehmern gleichzeitig 10 bis 20 Minuten lang hochintensive Übungen auf Zeit ausgeführt.

So entsteht eine Wettbewerbssituation, in der sich jeder am anderen, aber auch an sich selbst misst.

Crossfits-Workouts vereinen verschiedene Disziplinen

Eine klassische Übung im Crossfit sind Thruster, kombinierte Kniebeugen, bei denen eine Langhantel mit individuell angepassten Gewichten über den Kopf gedrückt wird.

Aus der Hocke, in der die Hantel vorn auf den Schultern gehalten wird, erfolgt ein schwungvolles Aufstehen. Die Stange wird dabei so weit über den Kopf gedrückt, bis die Arme gestreckt sind.

Eine andere Crossfit-Übung ist Double Under, eine Variante des klassischen Seilspringens. Der kraftraubende Unterschied: Das Seil wird pro Sprung zweimal um den Körper geschwungen – und das in schneller Folge einige Minuten lang.

Beim Burpee springt man aus der Liegestützposition zuerst in die Hocke und dann in den Strecksprung, danach geht’s zurück in die Ausgangsposition. Crossfit-Workouts verlangen uns einiges ab.

Turbo-Sportler jedenfalls lieben es…

 

Tags:

MeinQ Fitness Joghurt

Mehr über den Fitness Joghurt erfahren.