Startseite / Ernährung / Gesunde Ernährung / Fruchtsaft: Wie gesund ist er wirklich?
Ein Glas Orangensaft ist gesund oder?
Gesunde Ernährung
Fruchtsaft: Wie gesund ist er wirklich?

Fitnessfrage: Viel Fruchtsaft trinken ist gesund – richtig oder falsch?

Viele Menschen sind der Überzeugung: Wer täglich einige Gläser Fruchtsaft trinkt, tut seinem Körper etwas Gutes. Doch stimmt das überhaupt? Ist Fruchtsaft wirklich gesund? Wir verraten, wie Ernährungsexperten die Angelegenheit beurteilen. 

 

Fruchtsaft ist prinzipiell gesund – aber reich an Zucker und Kalorien
 

Ist Fruchtsaft gesund? Ohne Frage ist er vitaminreich und stärkt das Immunsystem. Eine Studie der Universität Hohenheim zeigt, dass der Körper aus pasteurisiertem Orangensaft mehr gesundheitsfördernde Carotinoide aufnimmt als aus frischen Orangen.

Aber aufgepasst: 100 Milliliter Orangen- und Apfelsaft enthalten etwa 8 bis 10 Gramm Zucker und rund 45 Kilokalorien (kcal). Bei Traubensaft sind es sogar rund 17 Gramm Zucker und 67 kcal.

Handelsüblicher Fruchtsaft ist somit mindestens genauso zuckerhaltig und kalorienreich wie Cola (10,6 Gramm Zucker, 42 kcal) – ein Softdrink, um den Figurbewusste eher einen Bogen machen.

Wer über den Tag verteilt viel Fruchtsaft trinkt, nimmt kalorienmäßig eine vierte Mahlzeit ein. Gleichzeitig sättigt der Saft kaum. Das kann auf Dauer zu Rettungsringen führen.

Eine Studie der Harvard School of Public Health kommt sogar zu dem Ergebnis: Zu hoher Saftkonsum erhöht das Diabetes-Risiko.

 

Experten: Gelegentlich Fruchtsaft trinken ist gesund, aber kein Obst-Ersatz
 

Gerade zum Abnehmen ist Mineralwasser das beste Getränk, es enthält keine Kalorien. Wer auf Fruchtgeschmack nicht verzichten mag, kann sich verdünnte Saftschorlen mixen – das ist besser als auf fertige Schorlen zurückzugreifen, da diese oft zusätzlich gezuckert sind.

Die Ernährungsexperten der DGE empfehlen, täglich drei Portionen frisches Gemüse und zwei Portionen frisches Obst zu essen. Davon kann jeweils eine Portion durch 200 Milliliter Gemüse- oder Obstsaft ersetzt werden, so die DGE. Zum Beispiel mit einem selbstgemachten Smoothie aus frischen Früchten. 

„Dies sollte jedoch nicht täglich geschehen“, schränken die DGE-Experten ein. Und erklären: „Den gesamten Obstverzehr durch Saft zu ersetzen, ist keineswegs empfehlenswert.“

Unser Tipp: Greifen Sie lieber öfter zu frischem Obst und Gemüse statt zu Saft – und kombinieren Sie die täglichen Vitaminportionen mit Mein Q Fitness-Quark. Dieser eiweißreiche Snack schmeckt, wirkt sättigend und ist gesund!

 

Tags:

MeinQ Fitness Joghurt

Mehr über den Fitness Joghurt erfahren.