Startseite / Ernährung / Ernährungsplan / Heißhunger: Lebensmittel, die Essattacken vorbeugen
Heißhungerattacke
Ernährungsplan
Heißhunger: Lebensmittel, die Essattacken vorbeugen

Sattmacher: Drei gesunde Lebensmittel gegen Heißhunger

Eben erst gegessen – und trotzdem riesigen Appetit auf etwas Süßes? Damit sagt uns der Körper, dass er Energie und Nährstoffe benötigt. Solchen Heißhungerattacken kann man vorbeugen, indem man bei den Mahlzeiten auf gesunde Sattmacher setzt. Hier sind drei gesunde Lebensmittel, die dem Heißhunger einen Riegel vorschieben!

 

Anti-Heißhunger-Lebensmittel Nr. 1: Wasser
 

Wasser enthält keine Kalorien. Je mehr Mineralien im Wasser stecken, desto höher ist der Nährwert für den Körper. Hungergefühl kann auch ein Zeichen von Durst sein. Wer viel trinkt, hat weniger Hunger. Die Flüssigkeit füllt den Magen und sendet ein positives Signal an das Gehirn. So stillt Wasser den Appetit. 

Wer 1,5 bis 2 Liter täglich trinkt, kann laut Untersuchungen der Charité Universitätsmedizin Berlin und des Instituts für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke den Energieverbrauch um bis zu 100 Kilokalorien steigern. 

 

Anti-Heißhunger-Lebensmittel Nr. 2: Quark
 

Quark ist das ideale Lebensmittel gegen Heißhunger. Das liegt vor allem am hohen Eiweißanteil – Eiweiß sättigt laut Ernährungsexperten besonders gut. 

Das im Quark reichlich enthaltene Casein-Protein, das der Körper über einen Zeitraum von einigen Stunden hinweg verdaut, steigert diesen Effekt noch einmal. Außerdem stecken in Magerquark wenig Kohlenhydrate (in Form von natürlichem Milchzucker) und kaum Fett.  

Tipp: Mein Q Fitness-Quark enthält  rund 15 Prozent mehr Protein als herkömmlicher Magerquark, darunter eine Extraportion wertvolles Molkeneiweiß bei nur 0,4 % Fett  

 

Anti-Heißhunger-Lebensmittel Nr. 3: Vollkornprodukte
 

Wer Heißhungerattacken verhindern möchte, sollte den Unterschied zwischen einfachen und komplexen Kohlenhydraten kennen:

Einfache Kohlenhydrate enthalten vor allem leere Kalorien mit wenigen bis keinen wichtigen Nährstoffen. Sie sättigen kaum und heizen das Hungergefühl an. Beispiele: zuckerhaltige Lebensmittel, Alkohol und alle Nahrungsmittel aus Weißmehl.

Komplexe Kohlenhydrate enthalten überwiegend langsam bis schlecht verdauliche Zucker, die lange satt halten. In ihnen stecken gesunde Vitamine und Mineralstoffe. Beispiele: alle Vollkornprodukte wie Naturreis, Vollkornbrot und Vollkornnudeln.

 

Tags:

MeinQ Fitness-Base

Mehr über den Fitness Quark erfahren.