Startseite / Ernährung / Gesunde Ernährung / Heißhunger stoppen: 4 Tricks gegen Essattacken
Heißhunger stoppen
Gesunde Ernährung
Heißhunger stoppen: 4 Tricks gegen Essattacken

Heißhunger stoppen: So haben Essattacken keine Chance

Wie bloß den Heißhunger stoppen? Zwar haben wir uns vorgenommen, uns bewusster zu ernähren, etwas für unsere Gesundheit zu tun oder endlich ein paar Pfund abzunehmen. So weit, so gut – hätten wir nur nicht immer wieder das Bedürfnis, den Kühlschrank oder unsere Nachvorräte zu plündern!

Zum Glück helfen die folgenden vier Tricks dabei, den Heißhunger zu stoppen und derartige Attacken zu vermeiden.

Heißhunger stoppen – Tipp 1: Regelmäßig essen

Ein Fehler, den viele Menschen machen, die abnehmen möchten: einzelne Mahlzeiten ausfallen lassen.

Große Esspausen bringen nicht nur unseren Magen zum Knurren. Sie sind auch die beste Voraussetzung dafür, dass wir irgendwann unkontrolliert und in rauen Mengen Dickmacher futtern. Etwa Süßigkeiten, Chips und Tiefkühlpizza!

Regelmäßig zu essen ist daher ein sehr gutes Mittel, um Heißhunger zu stoppen – oder besser: ihn erst gar nicht erst entstehen zu lassen.

Heißhunger stoppen – Tipp 2: Die richtigen Lebensmittel

Wichtig ist dabei, dass wir auch die richtigen Lebensmittel zu uns nehmen: Von Mahlzeiten, die viele einfache Kohlenhydrate enthalten wie zum Beispiel Nudeln oder Weißbrot, sollten wir eher absehen.

Einfache Kohlenhydrate sorgen dafür, dass unser Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigt, aber auch schnell wieder abfällt. Das hat dann neue Heißhungerattacken zur Folge.

Besser sind komplexe Kohlenhydrate, die in Vollkornprodukten stecken. Und natürlich proteinreiche Lebensmittel wie Quark, die besonders sättigen.

Heißhunger stoppen – Tipp 3: Viel trinken

Manchmal haben wir Appetit, obwohl unser Kalorienbedarf eigentlich gedeckt ist. Vor dem Griff in den Kühlschrank sollten wir dann erst einmal etwas trinken.

Oft denken wir nur, dass wir Hunger haben, dabei verlangt unser Körper in Wirklichkeit nach Flüssigem.

Wir sollten also immer darauf achten, ausreichend zu trinken – als ideal gilt ein Liter am Tag pro 20 Kilogramm Körpergewicht.

Überkommt uns die unbändige Lust auf Essbares, hilft oft ein großes Glas Wasser oder ungesüßter Tee mit ein wenig Zitrone.

Heißhunger stoppen – Tipp 4: Die richtigen Snacks

Kleine Zwischenmahlzeiten sind erlaubt: Wichtig ist nur, dass wir das Richtige essen, um plötzlich auftretenden Heißhunger zu stoppen.

Mit Keksen, Pommes und Co tun wir uns keinen Gefallen – gut sind dagegen Nüsse und proteinhaltige Lebensmittel wie Hüttenkäse, fettarmer Joghurt und natürlich: Mein Q Fitness-Quark. Als Snack zwischendurch eignet sich perfekt der Mein Q Quetschbeutel 90 g.

Wie bereits erwähnt machen Nahrungsmittel mit einem hohen Eiweißanteil satt. Außerdem versorgen Quark und Co den Körper mit wertvollen Proteinen und halten unseren Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau.

Aber natürlich dürfen wir auch mal über die Stränge schlagen.

Ein Stückchen Schokolade, eine Kugel Eis: sich ganz bewusst auch mal zu verwöhnen und dabei nicht zu übertreiben, ist Lebensqualität und macht gute Laune.

Wer sechs Tage in der Woche auf Zucker- und Kalorienbomben verzichtet und sich ausreichend bewegt, darf mit reinem Gewissen einen Schlemmertag einlegen, oder?

 

Tags:

MeinQ Fitness-Base

Mehr über den Fitness Quark erfahren.