Startseite / Ernährung / Gesunde Ernährung / Kalorie: Definition der Maßeinheit
Verschiedene Lebensmittel haben unterschiedliche Kalorien
Gesunde Ernährung
Kalorie: Definition der Maßeinheit

Kalorie: Definition einer Einheit

Wenn es um die Energiewerte von Essen geht, ist meist die Rede von Kalorien. Eine Gurke hat wenige, ein Schokoriegel viele davon. Dabei lautet die offizielle Bezeichnung für den Brennwert von Nahrung eigentlich (Kilo-) Joule. Mehr über die genaue Kalorien-Definition erklären wir hier.

 

Begriffserklärung: Kalorien – die Energieeinheit
 

Kalorie (cal) ist laut Definition eine veraltete physikalische Wärmemengeneinheit, die allerdings heute noch oft synonym für den Brennwert von Nahrung verwendet wird. Berechnungsgrundlage dafür ist die Wärmemenge, die benötigt wird, um ein Gramm Wasser um ein Grad zu erhitzen. 

Wird umgangssprachlich der Begriff Kalorien verwendet, sind eigentlich Kilokalorien (kcal) gemeint: Ein Gramm Fett besitzt etwa neun Kilokalorien, das entspricht 9.000 Kalorien. Ein Gramm Eiweiß und ein Gramm Kohlenhydrate haben je einen Brennwert von etwa 4 Kilokalorien, also 4.000 Kalorien. 

 

Brennwert und Energiegrundumsatz
 

Jedes Lebensmittel hat einen individuellen Energiewert oder Brennwert. Dieser Wert gibt an, wieviel Energie der Körper benötigt, um die Nahrung im Rahmen der Verdauung zu verstoffwechseln. Nüsse zum Beispiel haben einen hohen Energiewert, Tomaten einen geringen. 

Muskelaktivitäten durch Bewegung am Tag und die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen nachts: Stoffwechselvorgänge im Körper sind Verbrennungsprozesse, die Energie erzeugen. Dabei entsteht Wärme, die sich auch in Kilokalorien ausdrücken lässt.

Je höher die körperliche Anstrengung, desto höher der Energieverbrauch. Selbst wenn man sich nicht bewegt, wird Energie verbraucht. Das nennt man Energiegrundumsatz. Dieser beträgt etwa eine Kilokalorie pro Stunde und Kilogramm Körpergewicht.

 

Kalorien-Definition: Bezeichnung ist veraltet, aber dennoch üblich
 

Bis 1977 wurden Kalorien offiziell als Messgröße für den Energiebedarf des Menschen verwendet. Seit 1978 gilt die Energieeinheit Joule (J) als die internationale Maßeinheit für den Brennwert eines Lebensmittels. Eine Kilokalorie entspricht laut Chemie-Lexikon etwa 4,2 Kilojoule. Zwar ist die Bezeichnung Kalorien theoretisch nicht mehr zeitgemäß, praktisch weiß aber jeder, was damit gemeint ist. 

 

Tags:

Mehr über den Fitness Quark erfahren.