Startseite / Ernährung / Gesunde Ernährung / Qualitytime – mach Dir bewusst eine gute Zeit.
Qualitytime  – mach Dir bewusst eine gute Zeit.
Gesunde Ernährung
Qualitytime – mach Dir bewusst eine gute Zeit.

Qualitytime – mach Dir bewusst eine gute Zeit.

Hektik, Stress und Routine bestimmen oft unseren Alltag. Die positiven Dinge, die das Leben erst lebenswert machen, kommen zu kurz. Jeder kann sich aber ganz bewusst eine gute Zeit machen und in verschiedenen Lebensbereichen den nötigen Platz für wertvolle Momente schaffen. Hier sind unsere Tipps, wie Ihr das hinbekommt.

Jeder hat es schon erlebt: Eine anstrengende Woche liegt hinter einem, aber man weiß nicht, wie man richtig runterkommt. Dann wird man noch geplagt vom schlechten Gewissen, sich zu ungesund ernährt zu haben. Und die nötige Bewegung ist auch noch auf der Strecke geblieben. Was Du dann unbedingt brauchst, ist Qualitytime – eine gute Zeit für Körper, Geist und Seele, die Du dir ganz bewusst selber schaffen kannst. 

 

Unser Tipp Nr. 1: Bewusst, lecker und abwechslungsreich genießen.

 

Du bist, was Du isst. An diesem Sprichwort ist was Wahres dran. Der Genuss soll natürlich nicht zu kurz kommen. In jedem Fall empfehlenswert ist eine ausgewogene Mischkost: nicht zu fett, nicht zu süß, ballaststoffreich, mit frischem Obst und Gemüse. Und nicht zu vergessen: mit vielen gesunden Proteinen, die Eure Muskeln ebenso brauchen wir Eure Schaltzentrale – das Gehirn. Unsere proteinreichen, aber kalorienarmen MeinQ-Produkte könnt Ihr dazu beispielsweise vielfältig einsetzen. Ob morgens beim Frühstück im Müsli, als sättigenden Snack zwischendurch oder auch in leckeren herzhaften Gerichten am Mittag oder Abend. Inspirationen könnt Ihr Euch direkt hier holen: Link zu Rezepten.

 

  

Unser Tipp Nr. 2: Mit körperlicher Aktivität den Kopf wieder frei bekommen.

 

Besonders nach einer stressigen Phase solltet Ihr ganz gezielt gegensteuern, indem Ihr Eurem Körper etwas Bewegung gönnt. Er wird es Euch danken. Danach steigt ganz automatisch das Wohlbefinden. Es muss kein Marathonlauf oder Hardcore-Auspowern sein. Hauptsache Bewegung. Lasst es langsam angehen. Ein ausgedehnter Spaziergang, ein entspannter Ausflug mit dem Rad oder ruhiges Joggen. Wichtig dabei ist, dass die Aktivität mindestens eine halbe Stunde dauert. Je länger, desto besser. Der positive Nebeneffekt: Es werden mehr Kalorien verbrannt und die Chance, dass ein paar überflüssige Pfunde verschwinden, steigt.

 

Unser Tipp Nr. 3: Auch mal gezielt Zeit nur für sich nehmen.

 

So wichtig Freunde, Partner und Familie auch sind – manchmal braucht man einfach mal Zeit nur für sich allein. Versucht deshalb, zwischendurch mal eine Auszeit zu nehmen, die nur Euch gehört. Dazu braucht es eigentlich nicht viel. Macht das, wozu Ihr Lust habt: ob z.B. ein Besuch im Spa, wo Ihr Euch mit entspannenden Massagen und Anwendungen verwöhnen lasst oder bei einem guten Buch ganz gemütlich in Eurem Lesesessel.

 

Unser Tipp Nr. 4: Hausgemachten Freizeitstress vermeiden.

 

Dieser Fehler wird gerne gemacht: Das Wochenende ist heilig und natürlich immer viel zu kurz. Die freien Tage sollen optimal ausgenutzt werden. Deshalb werden sie bis obenhin vollgepackt mit Verabredungen und sonstigen fixen Terminen. Dann ist es natürlich kein Wunder, wenn die nötige Erholung auf der Strecke bleibt und der Montag zum Alptraum wird. Besser ist es, auch mal Nein zu sagen und die richtige Balance zwischen notorischem Couchpotatoe-Dasein und Hyperaktivität zu finden. Denn wie so oft ist auch hier der goldene Mittelweg der beste, den Du in Deiner freien Zeit einschlagen solltest.

Tags:

MeinQ Fitness-Base

Mehr über den Fitness Quark erfahren.