Startseite / Fitness / Trainingsplan / Sixpack bekommen: Was stimmt, was stimmt nicht? | Mein Q
Mit dem richtigen Training zum Sixpack
Trainingsplan
Sixpack bekommen: Was stimmt, was stimmt nicht? | Mein Q

Sixpack bekommen: Fünf Vermutungen über den Waschbrettbauch

Das Sixpack gilt als Inbegriff eines durchtrainierten Körpers. Für viele Sportler ist es das Trainingsziel Nummer eins. Wie man ein Sixpack bekommen kann, darum ranken sich viele Halbwahrheiten. Wir klären, welche Annahmen stimmen und welche nicht. 
 

1. Ein Waschbrettbauch besteht aus sechs Muskeln

Falsch. Der gerade Bauchmuskel, der in Gestalt des Sixpacks zu sehen ist, ist ein einzelner, zusammenhängender Muskel! Daneben gibt es noch die seitlichen und die hinteren Bauchwandmuskeln. 
 

2. Für ein Sixpack muss nur der große, gerade Bauchmuskel trainiert werden

Das stimmt nicht. Um dem Körper auf Dauer nicht zu schaden, sollte man auf dem Weg zum Sixpack die Übungen variieren und unbedingt auch den Rücken als Antagonist (Gegenspieler) mit trainieren. Ansonsten kann es irgendwann zu einer muskulären Dysbalance (Ungleichgewicht) und einer Fehlstellung kommen. 
 

3. Training mit vielen Wiederholungen ist optimal, um ein Sixpack zu bekommen

Jein. Wer seine Muskeln hervortreten lassen möchte, der trainiert am besten mit hoher Intensität. Wenige Wiederholungen mit hohem Gewicht machen den Muskel größer; viele Wiederholungen fördern die Kraftausdauer und machen die Muskeln leistungsfähiger, aber nicht zwangsläufig größer.
 

4. Die Genetik bestimmt, ob wir ein Sixpack bekommen können

Ja, das stimmt. Wie die Bauchmuskulatur definiert wird, hängt tatsächlich von den Genen ab. Sie haben allerdings keinen Einfluss darauf, ob man einen Waschbrettbauch bekommen kann. Die Gene geben lediglich die Symmetrie vor. Daher haben manche Bodybuilder „nur“ ein Viererpack, andere wiederum ein Eightpack. 
 

5. Mit Zusatzpräparaten geht es schneller

Nur die richtige Kombination aus Training und gesunder Ernährung führt zum Sixpack. Wer also ständig Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt, aber das Training vernachlässigt, kann auch kein Sixpack bekommen. Stattdessen sind fettarme und proteinreiche Lebensmittel wie Mein Q-Fitnessquark sowie ein kontinuierlich gesteigertes Training optimal für den Aufbau eines Waschbrettbauchs. Tipp: Das Ausdauertraining zur Fettverbrennung nicht vergessen. Ansonsten verdeckt der Bauchspeck alles!

 

Tags:

MeinQ Fitness-Base

Mehr über den Fitness Quark erfahren.