Startseite / Fitness / Trainingsplan / Sportverletzungen vermeiden: Richtig trainieren
Trainingsplan
Sportverletzungen vermeiden: Richtig trainieren

Trainieren ohne Blessuren: Wie Sportverletzungen vermeiden?

Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen, Bänderrisse – ein unsachgemäß durchgeführtes Training kann leicht zu Sportverletzungen führen. Wissen Sie, wie es zu den Verletzungen kommt? Und wie sich das Verletzungsrisiko beim Sport drastisch senken lässt?

 

Aufwärmen beugt Sportverletzungen vor
 

Ganz wichtig ist das Aufwärmen vor dem Training. Dabei erhöht sich die Muskeltemperatur, der Muskel wird elastischer – und das Verletzungsrisiko verringert sich deutlich. Das hat zum Beispiel diese interessante Vergleichsstudie von US-Wissenschaftlern belegt.

Ein ausgiebiges Dehnen gehört ebenso zum Aufwärmen wie Warmlaufen oder Seilspringen. Nach etwa fünfzehn Minuten kann dann mit dem eigentlichen Training begonnen werden. Doch das ist laut Experten nur ein Richtwert, der individuell angepasst werden sollte.

So sei „nach einem freien Tag ein etwas längeres Aufwärmen sinnvoll, um dem Körper etwas mehr Zeit zu geben, wieder in Schwung zu kommen“, erklärt Krunoslav Banovcic, Fitness- und Athletiktrainer beim Deutschen Fußball-Bund.

 

Weitere Risikofaktoren für Sportverletzungen
 

Außerdem erhöhen folgende Faktoren das Verletzungsrisiko beim Sport:

  • Überanstrengung – wer zu weit über seine Leistungsgrenze hinausgeht und sein Training nicht allmählich Schritt für Schritt steigert, riskiert Sportverletzungen. Etwa aufgrund einer Muskelübermüdung.
  • Falsche Übungen und Methodik – auch wer zu viel Gewicht hebt, Übungen und Bewegungsabläufe nicht richtig ausführt, riskiert Verletzungen wie Zerrungen oder Faserrisse.

 

Sportverletzungen durch falsche Ernährung?
 

Eine falsche Ernährung kann zu Nährstoffdefiziten im Körper führen. Beim Training zeigt sich das mitunter in Form von Konzentrationsproblemen, Kraftlosigkeit, Müdigkeit, Muskelkrämpfen oder gar Atemnot. 

Damit dem Körper die Energie zur Verfügung steht, die er benötigt, ist eine ausgewogene Ernährung entscheidend. Der Organismus benötigt vor allem ausreichend Kohlenhydrate und Proteine als Energielieferanten.

 

Tags:

MeinQ Fitness-Base

Mehr über den Fitness Quark erfahren.